Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten


Einrichten des Eingangsverzeichnisses

  1. Das Verzeichnis, das als Nuclet-Parameter "CAMT File Directory" angegeben wurde, muss auf dem Server existieren. Der Nuclos-Dienst benötigt für die Importvorgänge Lese- und Schreibrechte für dieses Verzeichnis und alle Unterverzeichnisse.

  2. Innerhalb des "CAMT File Directory" ist es notwendig, dass zwei Unterverzeichnisse „success“ und „failure“ eingerichtet sind. In diese Unterverzeichnisse werden die Dateien vom Import-Job nach erfolgter Ausführung verschoben.

Hinweis: Dateien, die vom Job verarbeitet werden konnten, werden im Verzeichnis „success“ abgelegt. Dateien, die nicht verarbeit werden konnten, findet man im Verzeichnis „failure“. Der jeweilige Dateiname wird um einen Zeitstempel ergänzt, so dass nachvollzogen werden kann, wann der Import-Job ausgeführt wurde.

 

Einrichten der Jobsteuerung

  1. Öffnen der Jobsteuerung „CAMT.053 Import“ (oder „CAMT.054 Import“, je nachdem welches Dateiformat genutzt wird) unter „Administration“ > „Jobsteuerung“

  2. Konfiguration von Startdatum, Startzeit, Intervall, E-Mail-Benachrichtigung und Optionen zum Löschen des Log-Infos.

  3. Jobsteuerung aktivieren, falls der Job im konfigurierten Rhythmus automatisiert ausgeführt werden soll. Alternativ lässt sich der Job über die Jobsteuerung auch manuell ausführen.

 

Betrieb

  1. Die importierten Daten werden in den Businessobjekten für Kontoauszüge („Bank Statement“) und Bankumsätze („Bank Transaction“) gespeichert.

  2. Die Masken für Kontoauszüge und Bankumsätze sind unter dem Menüpunkt „CAMT“ zu finden. Dies ist über den Businessobjekt-Editor jederzeit zu ändern.

  3. Über den Menüpunkt „CAMT“ > „Stammdaten“ sind die Stammdaten-Businessobjekte für Bankgeschäftssparten, Bankgeschäftsvorfälle und Soll-Haben-Kennung zu finden.

 

Einrichten von Benutzerrechten (optional)

Zugriffsrechte für existierende Benutzergruppen für Layouts, Businessobjekte, Attribute und Attributgruppen können in Nuclos wie üblich über drei Wege festgelegt werden (siehe dazu http://wiki.nuclos.de):

  1. allemeine Einstellungen für Businessobjekte unter „Administration“ > „Benutzergruppen“

  2. statusabhängige Einstellungen für Attribute/Attributgruppen unter „Konfiguration“ > „Statusmodell“

  3. datensatzspezifische Einstellungen unter „Konfiguration“ > „Datenquellen“ > „Datensatzfreigabe“

Anmerkung: Sie sollten sich überlegen, inwieweit es Benutzern gestattet ist, Kontoauszüge und Bankumsätze manuell anzulegen oder zu löschen. Das MT940-Nuclet bietet dafür in der jetzigen Form noch keinerlei Unterstützung.



 

  • Keine Stichwörter