Page tree

Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.


 

Table of Contents
maxLevel2
 


 


SP Page Status
dateMär 02, 2017 13:30
hidetrue
userclaudia.mangstl
statusofficial

Note

ab Nuclos 4.10


Was ist das ?

Die Sperrlogik ermöglicht die Sperrung einzelner Datensätze durch Regeln und die Entsperrung wahlweise manuell durch einen Benutzer oder von einer Regel. Im Zuge diese Erweiterung wurde ein neues Systemattribut eingeführt, der Besitzer. Dieses Attribut wird automatisch dem Businessobjekt hinzugefügt sobald die Sperrlogik aktiviert wurde.

Konfiguration

Businessobjekt Wizard

Sperrmodus
OWNER API ONLYSperrung erfolgt durch Setzen des Besitzers über eine Regel

Weitere Modus sind denkbar - Sprechen Sie uns an!

Besitzer Darstellung
Benutzer-ID
Nachname, Vorname

Vorname Nachname

E-Mail Adresse

Wählen Sie die Darstellung aus, wie der Besitzer in der Oberfläche angezeigt werden soll.

Entsperrmodus
API ONLYEntsperrung erfolgt durch Entfernen des Besitzers über eine Regel
ALL USERS MANUALLYEntsperrung erfolgt durch Entfernen des Besitzers über eine Regel oder manuell durch die Benutzer.

Weitere Modus sind denkbar - Sprechen Sie uns an!


Anwendung in Regeln

Businessobjekte mit aktivierter Sperrlogik implementieren das Lockable Interface unserer API. Alle Aufrufe erhöhen nicht die Versionsnummer und sind in der Regel sofort für andere Transaktionen/Benutzer sichtbar!

.lock()
Sperrt das Objekt mit aktuellen Benutzer sofort
Das Objekt wird sofort gesperrt, nur der aktuelle Nutzer kann es noch bearbeiten.
.lock(UID ownerId)Sperrt das Objekt für den angegeben Benutzer sofort
.unlock()Entsperrt das Objekt sofort
.unlockAfterCommit()Entsperrt das Objekt erst nach einem erfolgreichen Commit der aktuellen Transaktionen. Mögliches Einsatzgebiet wäre z.B. ein langlaufender Job, der die zu bearbeitenden Datensätze sperrt und so das Versions-Konfliktpotenzial zwischen Job und Benutzer senkt.
 


Verhalten beim Nucletimport / -export

Über den Nucletimport wird die Konfiguration der Sperrlogik einmalig gesetzt sofern eingestellt. Auch eine nachträgliche Aktivierung im Quellsystem wird in ein Zielsystem übertragen. Aber eine gesetzte Sperrlogik wird niemals durch einen Import entfernt oder geändert. Hintergrund: Einmal aktiviert muss das System davon ausgehen, dass auch Regeln mit der Sperrlogik arbeiten. Würde ein Import diese entfernen, würden Regeln nicht mehr kompiliert werden können.

 


Anwendung

Sperren

Ist ein Besitzer gesetzt worden, ist der Datensatz automatisch für andere Benutzer gesperrt. Änderungen, Löschen und Statuswechsel werden nur dem Besitzer angeboten. In der Toolbar/Symbolleiste wird der aktuelle Besitzer angezeigt.


Entsperren

Neben dem aktuellen Besitzer befindet sich ein Button zum entsperren (Webclient)

und im Javaclient genügt ein Klick auf den Gesperrt-Button

 


Weitere Informationen

Jira
serverNuclos Issue Tracking
serverId7d748b8d-d12e-3624-b22b-ebdfde2a9938
keyNUCLOS-4793