Seitenhierarchie
Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

 

Draft

ab Nuclos 4.18

Konfiguration von Listenansichten

Ab Nuclos 4.18 teilen sich der Nuclos Web- und Desktop Client die gleichen Tabelleneinstellungen.

Migrieren Sie von einer früheren Version? Dann sollten Sie auch die Hinweise der Version 4.18 lesen!

 

Die Listenansichten sind sowohl für die Ergebnislisten nach einer Suche als auch für die Unterformulare konfigurierbar. Nach der Konfiguration können diese an Benutzergruppen publiziert werden. So kann ein Standard definiert werden, den der Anwender immer vor sich hat, ohne die Spalteneinstellungen selbst vornehmen zu müssen.

Der Richt-Client und der Web-Client verwenden dabei die gleiche Quelle. Sie können die Ansichten also sowohl im Web- als auch im Richtclient pflegen und diese gegenseitig verwenden.

Nachfolgend wird die Konfiguration im Richclient und im Webclient erläutert.

 

Rich-Client

Nehmen Sie die gewünschten Einstellungen in der Oberfläche vor, indem Sie Spalten ein- oder ausblenden, Spaltensortierungen ändern und Spaltenbreiten festlegen.

Für Unterformulare mit einer vertikalen Symbolleiste ist das Menü nur über das Kontextmenü eines Spaltenkopfes erreichbar

 

Web-Client

Nehmen Sie die gewünschten Einstellungen in der Oberfläche vor, indem Sie Spalten ein- oder ausblenden, Spaltensortierungen ändern und Spaltenbreiten festlegen.

Bei Unterformularen befindet sich das Rädchen direkt in der Symbolleiste

Einstellungen mit einer Benutzergruppe teilen

Nur über den Webclient möglich! Hierfür muss der Benutzer über das Recht Einstellungen teilen verfügen.

Benutzermenü öffnen und Einstellungen verwalten wählen

Verwaltung von Einstellungen

In der Listenansicht kann eine Einstellung selektiert werden. Die im Screenshot selektierte kann in diesem Fall gelöscht werden () oder über den Rechten Bereich einer Benutzergruppen zugewiesen werden, also geteilt werden.

Eine geteilte Einstellung erkennen Sie am Globus (). Haben Sie eine Änderung an solch einer Einstellung vorgenommen, so stehen Ihnen die Funktionen Geänderte Einstellung des Benutzers erneut teilen und Einstellungs-Änderung verwerfen () zur Verfügung. Letztere trägt im Desktop Client den Namen aktuelle Listenansicht auf Vorlage zurücksetzen.

Nuclet Zuweisung

Mit dem Teilen einer Einstellung kann diese einem Nuclet hinzugefügt werden. Ist Ihre Nuclos Instanz ein Quellsystem für Ihr Nuclet, so werden Einstellungen automatisch mit dem Teilen dem Nuclet des Business Objektes zugewiesen.

Layouteinschränkung

Standardmäßig werden neue Unterformular Tabelleneinstellungen mit dem Layout verknüpft, in dem die Einstellung angelegt wird. Will man diese Einstellung Layout übergreifend verwenden, so muß die Einschränkung aufgehoben werden. Hierzu wird eine Funktion Layouteinschränkung aufheben im rechten Bereich angeboten.

Berechtigung

Die Berechtigung Tabelleneinstellungen anpassen ist allen Benutzern zu gewähren, die Ihre Einstellungen dauerhaft anpassen dürfen. 

(Info)  Verfügt ein Benutzer nicht über dieses Recht, so kann er nur temporär die Sortierung und die Spaltenbreiten anpassen. Mit dem Schließen einer Maske werden auch diese Einstellungen wieder verworfen. Benutzer mit diesem Recht können zusätzlich zur Sortierung und den Breiten auch die Spalten auswählen und die Reihenfolge ändern, ohne das Anpassungen verloren gehen.

Existiert keine zugewiesene/geteilte Tabelleneinstellung, generiert ein Client eine neue Standardeinstellung. 

Desktop Client

Im Desktop Client ist derzeit keine Möglichkeit zum Teilen von Einstellungen vorhanden. 

(Warnung) Ein Webclient sollte deshalb immer mit installiert werden.

Im Menü Fenster kann schnell auf die Webclient Seite zum verwalten der Einstellungen zugegriffen werden.

Auch findet sich dort eine Funktion Alle Tabelleneinstellungen zurücksetzen, welche alle angepassten Tabelleneinstellungen der Geteilten verwirft.

 

 

  • Keine Stichwörter